Day of Happiness Eine Reise in die drei glücklichsten Länder Europas

Der aktuelle World Happiness Report verrät, dass wir die größtmögliche Portion Glück geografisch gesehen bei unseren Nachbarn finden. Wir verraten Ihnen, warum sich eine Reise nach Norwegen, Dänemark oder in die Niederlande lohnt.
Aarhus - Kulturhauptstadt 2017

Glück verbinden Menschen häufig mit ganz bestimmten Personen, wie einem guten Freund, einem Gegenstand, wie beispielsweise dem eigenen Auto oder aber auch einem Ort, wie den eigenen vier Wänden. Am 20. März, dem internationalen „Day of Happiness“ dreht sich alles um das Gefühl, das von diesen Personen, Gegenständen und Orten ausgeht. 

Insbesondere Orte spielen in Sachen Happiness eine große Rolle: Der World Happiness Report verrät, dass die größtmögliche Portion Glück für uns Deutsche auch geografisch gesehen ganz naheliegt. Dafür müssen wir lediglich den Blick auf unsere Nachbarländer richten: Norwegen, Dänemark und die Niederlande zählen zu den glücklichsten Ländern der Welt. 

Warum sich eine Reise in diese Länder besonders lohnt und welche Unterkünfte einen Glücksfaktor bereithalten, haben wir Ihnen hier zusammengefasst:

Norwegen

Dänemark

Niederlande

Norwegen

Unzählige Fjorde fräsen sich in eine imposante Bergwelt mit Gletschern und Wasserfällen. Sie sorgen für das mächtige und zum Teil schroff wirkende Landschaftsbild des skandinavischen Landes. Ein besonders eindrucksvoller Felsvorsprung ist der Preikestolen in Ryfylke in der Provinz Rogaland.

Polar Park in Norwegen
Von dort haben Sie einen weitläufigen Blick über den Lysefjord und die angrenzenden Berge. Hier können Sie einen Moment verweilen, die Schönheit dieser unbeschreiblich schönen Natur genießen – und einfach nur glücklich sein. Ein weiteres Natur-Spektakel und Garant fürs Glücklichsein ist die Steinformation Kjerag in Kommune Forsand. Der höchste Punkt des Plateaus liegt bei etwa 1020 Metern und ist insbesondere ein beliebtes Ziel für Freikletterer. Die beste Zeit zum Klettern liegt hier zwischen Juli und August. Alle nicht schwindelfreien Besucher sollten sich den Kjeragbolten ansehen. Dieser etwa 5 m³ große Monolith ist in einer Felsspalte 1000 Meter über den Lysefjord eingeklemmt. Mutige vor: vielleicht wagen Sie ja einen Schritt ins Ungewisse und betreten den Monolith? Ein aufregendes Erlebnis, das Ihnen mit Sicherheit für immer in Erinnerung bleiben wird. Als Städtetrip empfehlen wir einen Besuch der Stadt Bergen an der Südwestküste Norwegens. Ihre bunten Kontorhäuser und mächtigen Kräne versetzen Sie in die Zeit, als Bergen noch Stützpunkt der Hanse war. Heute ist die zweitgrößte Stadt Norwegens ein besonders schönes Fleckchen Erde mit viel Kultur, wie beispielsweise dem nationalen Theater "Den Nationale Scene" und sehenswerter Architektur, wie zum Beispiel der Marienkirche. 

Unser Hotel-Tipp in Bergen, Norwegen:

Hotel Oleana Outdoor
Zentral gelegen im Herzen der Stadt, besticht das zur Lifestyle Collection gehörende Hotel Oleana der Preferred Hotels & Resorts mit farbenfrohem norwegischen Flair und modernen Designelementen. Die direkte Umgebung des Hotels bietet zahlreiche Möglichkeiten für Shopaholics, Foodies und Kulturbegeisterte, während die nahegelegenen Fjorde zu unvergesslichen Bootsausflügen und Wanderungen in der umliegenden Berglandschaft einladen. Das Hotel verfügt über 97 Zimmer und sechs Suiten, wobei 30 Zimmer dank Verbindungstür auch ideal für Familien und Gruppenreisen geeignet sind. Im hoteleigenen Restaurant können Sie sich das Glück bei südamerikanischer Küche förmlich auf der Zunge zergehen lassen. Adresse: Hotel Oleana, Øvre Ole Bulls plass 5, 5012 Bergen, Norwegen, Tel.: +47 55 21 58 70,

Dänemark

In Kerteminde auf Fünen sind nicht bloß Schiffe zu bestaunen, die Hauptsehenswürdigkeit ist ...
Das südlichste Land Skandinaviens besticht durch 1400 Inseln, ein großes Jütland, malerische Strände zwischen Nord- und Ostsee, lang gestreckte Dünen und ganz viel Hygge. Insbesondere in den attraktiven Städten wie Aarhus, Odense, Esjberg und natürlich auch der Hauptstadt Kopenhagen wird dieser Gemütlichkeits-Trend geliebt und gelebt. Hygge kann im Deutschen mit „Wohlbefinden verbreiten“ und „Gemütlichkeit“ übersetzt werden. Hygge hat sich bei den Dänen längst schon zu einem immanenten Bestandteil der dänischen Kultur entwickelt. Man könnte auch sagen, zu einem Lebensgefühl. Wie auch Sie diese Hygge-Stimmung in Dänemark erleben können? Fast überall. Insbesondere in den gemütlichen Cafés oder in Form von kulinarischen Köstlichkeiten, wie beispielsweise dem sagenumworbenen Softeis oder sogenannter Napoleonhüte, lässt sich solch ein hyggeliges Glücksgefühl entfachen. Dass auch ein Hotdog hyggelig sein kann, beweist das typisch dänische Fransk Hot Dog. Unser Hot-Dog Tipp in Kopenhagen: Das Købmagergade befindet sich direkt im Stadtzentrum am runden Turm und verwöhnt Sie mit einem leckeren Brötchen mit Loch, Würstchen und Sauce – unbedingt probieren!

Unser Hotel-Tipp in Dänemark:

Hotel Skt Petri
Das Hotel Skt. Petri von Preferred Hotels & Resorts ist ein wahrer Schatz inmitten Kopenhagens quirligem Stadtteil Latin. Hier lassen Kultur, Kulinarik und Entertainment die Herzen der Besucher höherschlagen. Dass das zur Lifestyle Collection gehörende Hotelgebäude früher als Kaufhaus diente, lässt sich heute nicht mehr erahnen, verleiht dem Hotel aber einen außergewöhnlichen Charme. Sowohl als Fashion-Statement als auch als Oase der Ruhe beherbergt das Hotel Skt. Petri heute 288 Design-Zimmer. Das Hauptrestaurant des Hotels bietet eine authentische landestypische Küche, geprägt von der traditionellen Schlichtheit der Gerichte. Das Hotel verkörpert die skandinavische Architektur mit einem modernen Twist – eine Destination, die glücklich macht. Adresse: Hotel Skt. Petri, Krystalgade 22, 1172 København K, Dänemark, Tel.: +45 33 45 91 00, 

Niederlande

... als Drogenparadies hat Amsterdam glücklicherweise nahezu abgelegt. Stattdessen gefällt die Hauptstadt der Niederlande ...
Wenn Sie einmal die Augen schließen und an die Niederlande denken: Was sehen Sie dann? Wir raten und tippen auf viele Flüsse, bunte, wohlduftende Tulpen, grünes Flachland und ganz viele Fahrräder, oder? Wasser spielt in Holland tatsächlich eine große Rolle. Schließlich fließen hier der aus Deutschland kommende Rhein sowie die belgische Maas quer durchs Land um bei Rotterdam in die Nordsee zu münden. Ob an der Küste oder in einer der pulsierenden Städte wie Amsterdam oder Maastricht: man hat das Gefühl, das Wasser ist es, das dieses einmalige freie, beseelte Lebensgefühl in Holland und dessen Kultur transportiert. Auch kulinarisch gesehen, lassen sich durch einmalige Käsesorten, süße Poffetjes und dem beliebten Eintopfgericht Stamppot einige Glücksmomente einfangen. Aber erzählen können wir Ihnen viel. Wir finden: Holland muss man erlebt haben! 

Unser Hotel-Tipp in den Niederlanden:

Carlton Ambassador
Zeitloser Luxus und Entspannung der Extraklasse erwartet die Gäste des Carlton Ambassador Hotels in Den Haag. Nur wenige Gehminuten von den besten Restaurants, Shoppingmöglichkeiten und Kulturstätten der Stadt entfernt, liegt das zur Lifestyle Collection gehörende Hotel von Preferred Hotels & Resorts. Auch der bekannte Strand von Den Haag befindet sich in direkter Nähe. Das Carlton Ambassador besteht aus 88 Zimmern und Suiten im holländischen und englischen Stil. Das hoteleigene Restaurant Henricus ist bekannt für seine ausgezeichnete internationale Küche. Das Carlton Ambassador bietet dank erholsamer ruhiger Lage und perfekter Anbindung an die Sehenswürdigkeiten der Stadt die ideale Unterkunft für jeden Reisenden. Adresse: Carlton Ambassador Hotel, Sophialaan 2, 2514 JP Den Haag, Niederlande, Tel.: +31 70 363 0363, 

Autor

Jessica Kuch