Winterurlaub Die schönsten Skigebiete Österreichs

Wintersport-Fans aufgepasst: Die schönsten Ski-Gebiete Österreichs werden sie wünschen lassen, dass das ganze Jahr Winter ist - und ein Skigebiet macht das sogar möglich. Wir verraten mehr.
Vorarlberg

Die Ski- und Wintersaison steht in den Startlöchern und die große Auswahl an Skigebieten in Österreich kann die Entscheidung, auf welche Piste es während des Urlaubs gehen soll, um einiges erschweren. Aber keine Sorge, Hilfe naht: Wir haben uns in den Bergen Tirols umgesehen und Ihnen die schönsten Ski-Regionen Österreichs zusammengestellt.

Unsere Übersicht der schönsten Ski-Regionen Österreichs:

Lech Zürs (Arlberg)

Arlberg
Mit einem Höhenunterschied zwischen Tal- und Bergstation von 1511 Metern gehört Lech Zürs am Arlberg zu den 15 höchstgelegenen Skigebieten in Österreich. Aber nicht nur das: bei durchschnittlich 85 Sonnenstunden und 119 Zentimetern Schneehöhe in der Saison finden Sie hier außerdem ideale Voraussetzungen für einen rundum perfekten Skiurlaub vor - und das für die ganze Familie. Unter den insgesamt 305 Pistenkilometern gibt es eine Vielzahl an Teilstrecken, beispielsweise in den Tälern von Lech und Zürs, die für Anfänger und Kinder geeignet sind. Haben Sie bereits erste Ski-Erfahrungen gesammelt, sollten Sie sich keinesfalls den sogenannten Weißen Ring entgehen lassen. Vielleicht kommt Ihnen der Namen bekannt vor: der Weiße Ring ist Schauplatz des gleichnamigen alljährlichen Wettkampfs. Bei diesem liefern sich sowohl Profis als auch Amateure aus ganz Europa ein 22 Kilometer langes Abfahrtsrennen. Das begrenzte Kontingent von 1000 Startplätzen können Sie ab Mitte September für 99 Euro pro Ticket hier erwerben. Ein weiteres Highlight hält das Skigebiet außerdem für Sie bereit: Beim sogenannten "Heliskiing" geht es für Ski-Profis (!) mit dem Helikopter auf einen Berg, damit Sie von dort durch unberührten Tiefschnee fahren können. In Österreich ist Heliskiing ausschließlich in Lech Zürs möglich. Geflogen werden Sie dort beispielsweise mit Wucher Helicopter (https://www.wucher-helicopter.at/de/personenfluege/heliskiing-arlberg/) zur Schneetal-Orgelscharte oder zum Mehlsack. Von dort geht es dann talabwärts. 

Weitere Infos zum Skigebiet Lech Zürs, Vorarlberg: Saison: 30.11. - 22.04., Liftkapazität: 145.127 Personen/Stunde.

Ischgl/ Samnaun

Ischgl
Das malerische Skigebiet im Bundesland Tirol ist vor allem für sein umfangreiches Après-Ski-Angebot berühmt. Wenn sich der anstrengende Ski-Tag langsam dem Ende neigt, hört man aus fast allen Hütten stimmungsvolle Musik. Wintersportler, die dabei auf den Tischen tanzen, sind hier keine Seltenheit. Eine Hüttengaudi, die Sie hierbei nicht verpassen sollten, findet in der Paznauner Taja statt. Die Hütte liegt auf rund 2000 Meter Höhe mitten im Skigebiet Silvretta Arena und zählt zu den bekanntesten Après-Ski-Hotspots schlechthin. Hier geht bereits zur Mittagszeit die Gaudi los. Zurück und vielleicht etwas angeheitert können Sie dann bequem (und sicher) mit dem Lift fahren. Aber nicht nur partymäßig hat das Skigebiet etwas zu bieten. Die Idalp - das Herz des Skigebiets - ist mit seinen 238 Pistenkilometern und 45 Liften ein Highlight für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis. Von dort erreichen Sie außerdem einige rot und schwarz markierte Pisten. Besonders nennenswert ist die elf Kilometer lange Abfahrt vom höchsten Punkt des Skigebiets, der Greitspitze auf 2872 Metern, zurück nach Ischgl. Da die Region Paznaun an Österreich und die Schweiz grenzt, galt das Gebiet früher als beliebte Schmuggelzone. Geschmuggelt wurden unter anderem Butter, Käse und Felle. Heute haben Sie die Möglichkeit eine dieser sogenannten "Schmuggelrunden" nachzufahren und in die damalige Zeit der Zöllner und zwielichtigen Händler abzutauchen. 

Weitere Infos zum Skigebiet Ischgl, Tirol: Saison: 23.11. - 01.05., Liftkapazität: 87.915 Personen/Stunde.

Nauders am Reschenpass

Tiefschnee-Hänge, eine 9 Kilometer lange Konditionsstrecke, breite Carving-Pisten, Buckelpisten und Skitouren - das Skigebiet Nauders am Reschenpass im Bezirk Landeck gehört zu einem der besten Skigebiete Österreichs. Insgesamt 75 Pistenkilometer warten hier auf Skifahrer jedes Leistungslevels. Und für die kleinsten Schneehasen steht an der Bergstation Bergkastel das Nauderix Kinderland zum Spielen und Toben bereit. Kleine Snowboard-Fahrer erlernen im Nauderix Kidspark erste Tricks auf der Halfpipe und für Kleinkinder bis zwei Jahre gibt es einen Ski-Kindergarten mit ausgebildeten Kindergärtnerinnen. Für die bereits erfahrenen Wintersportler ist der sogenannte "Gueser Kopf" eine gern gefahrene Route, die über die Tscheyeckbahn erreichbar ist. Auf der idyllischen Strecke dürfen Sie sich über einen malerischen Panoramablick mit viel Sonne freuen (das Skigebiet hat etwa 68 Sonnentage pro Saison). Auch Snowboarder kommen in Nauders am Reschenpass in Tirol voll auf ihre Kosten. Eine Halfpipe und eine Boardercross-Strecke sorgen für ultimativen Snowboard-Spaß.

Weitere Infos zum Skigebiet Nauders am Reschenpass, Tirol: Saison: 15.12. - 08.04., Liftkapazität: 17.651 Personen/Stunde.

Kitzbühel

Kitzbuehl
Rund 95 Kilometer östlich der Landeshauptstadt Innsbruck im Leukental liegt die Stadtgemeinde Kitzbühel. Neben einer sehenswerten Innenstadt mit vielen hübschen und urigen Gebäuden, der Katharinenkirche, deren Glockenspiel im Turm um 11 und 17 Uhr täglich zu hören sind, sowie der Liebfrauenkirche und der Pfarrkirche, ist das 8.300 Einwohner-Städtchen vor allem aufgrund seiner begehrten Skipisten überregional bekannt. Die Skigebiete im benachbarten Kirchberg in Tirol, Jochberg und der Pass Thurn machen Kitzbühel und seine Nachbarorte zum größten zusammenhängenden Skigebiet Österreichs und verschafften ihm seit einiger Zeit den Namen der "Tiroler Lifestyle Metropole". Skifahren und Snowboarden können Sie dank dem sogenannten Snowfarming in Kitzbühel bereits ab Mitte Oktober - das schafft kein anderes Nicht-Gletscher-Skigebiet. Hier wird im Winter technisch produzierter Schnee in Depots über den Sommer konserviert und dann zur neuen Skisaison ausgeladen. Ein Event-Highlight in Kitzbühel ist der Ski-Weltcup im Januar sowie das legendäre Hahnenkamm-Rennen. 

Weitere Infos zum Skigebiet Kitzbühel, Tirol: Saison: 14.10. - 01.05., Liftkapazität: 92.510 Personen/Stunde.

Wilder Kaiser - Brixental

1977 feiert die SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental 40-jähriges Bestehen. Es zählt zu den größten und modernsten Skigebieten weltweit und hält mit 284 Pistenkilometern jede Menge Fahrspaß bereit. Die SkiWelt besteht unter anderem aus 21 Talabfahrten, 90 modernen Bahnen, Panoramaausblicken auf über 70 3000er Berge, vier Funparks und drei beleuchteten Rodelbahnen. Nicht zu vergessen die 77 familiengeführten Hütten mit Sonnenterrassen, die für Ihr leibliches Wohl sorgen. Und wo soll man hier am besten übernachten? Wie wäre es - angepasst an die äußere Umgebung - in einem Alpeniglu-Dorf mit Eishotels, die im Herbst aus Schnee und Eis errichtet werden und das ultimative Schnee-Erlebnis darstellen. Im Eishotel-Restaurant wird Ihnen ein Fleisch-Fondue an einem Tisch aus glasklarem Blockeis serviert. In der Iglu Suite warten dann ein wohlig-warmer Schlafsack, eine hochwertig schneefeste Matratze und kuschelige Rentierfelle auf Sie. Eine Übernachtung im Iglu kostet pro Person 185 Euro, Samstags sind es 210 Euro pro Nacht. Kinder im Alter von 4-11 Jahren zahlen für die Nacht im Eis 155 Euro, samstags 185 Euro. Weitere Infos zum Alpeniglu-Dorf finden Sie hier: http://www.alpeniglu.com/de/igludorf/iglu-uebernachtung/

Weitere Infos zum Skigebiet Wilder Kaiser - Brixental, Tirol: Saison: 08.12. - 08.04., Liftkapazität: 147.250 Personen/Stunde. 

Laterns Gapfohl (Vorarlberg)

Im Frühling in den Ski-Urlaub zu reisen, ist für viele eine schöne Möglichkeit, das Jahr beginnen zu lassen. Da der Monat März in der Ski-Region Laterns Gapfohl im Herzen Voralbergs zu den schneereichsten gehört, haben Sie zu dieser Zeit die besten Voraussetzungen, eine prächtige Winterlandschaft mit schneebedeckten Bergen zu bestaunen. Das Skigebiet lässt sich als besonders familiengeeignet bezeichnen, da es zum einen mit einer Vielzahl an Gütesiegeln ausgezeichnet wurde und zum anderen mit vergleichsweise günstigen Preisen punkten kann. Auch die zentrale Anbindung an die Rheintalautobahn lässt es zu einem idealen Ausflugsziel über ein verlängertes Wochenende werden. An der Bergstation der Vierersesselbahn wartet eine Betreuungsstation, bei der Kinder ab drei Jahren kostenlos beaufsichtigt werden. Für alle weniger begabten Ski- und Snowboard-Fans gibt abseits der Piste eine 4 Kilometer lange Naturrodelbahn, die für Spaß bei Groß und Klein sorgt. Unser Tipp: Am Bahnhof Rankweil erwartet Sie ein besonderer Service. Hier werden Sie mit einem Skibus kostenlos und bequem ins Skigebiet gebracht.

Weitere Infos zum Skigebiet Laterns Gapfohl, Voralberg: Saison: 26.11. - 02.04., Liftkapazität: 9.120 Personen/Stunde. 

Hintertuxer Gletscher

Hintertuxer Gletscher
Das Highlight dieses Skigebiets? Aufgrund der Seehöhe zwischen 1500 m und 3250 m können Sie hier - als einziges Skigebiet Österreichs -  365 Tage im Jahr auf 60 Pistenkilometern Skifahren, Rodeln und Snowboarden. Skiurlaub im Hochsommer ist hier also keine Seltenheit. Ein besonderes Augenschmankerl ist die sieben Kilometer lange Talabfahrt "Schwarze Pfanne", die zurück nach Hintertux führt. Für die Profis warten im Süden des Skigebiets die anspruchsvolleren Hänge am Schlegeisgletscher und für Freestyle hält der Betterpark Hintertux den absoluten Kick bereit. Der Park ist von April bis Ende Mai und von Mitte September bis Dezember geöffnet. Neben dem Gletscherskigebiet, das sich vordergründig an erfahrenere Ski-Fahrer mit roten, also mittelschweren Pisten, richtet, gibt es in den umliegenden Skigebieten, wie beispielsweise die Regionen um Eggalm und Rastkogel, auch Pisten für Anfänger- und Genussfahrer. Kinder können sich im "Gletscherfloh Luis" am Schlepplift Ramsmoos auf der Sommerbergalm langsam und mit viel Spaß und Freude mit dem Wintersport bekannt machen. 

Weitere Infos zum Skigebiet Hintertuxer Gletscher, Tirol: Ski-Saison ist das ganze Jahr, Liftkapazität: 39.400 Personen/ Stunde. 

Autor

Jessica Kuch