Strandurlaub Die Top 5 Strände auf Santorini

Der dunkle Vulkansand macht die Strände der griechischen Insel Santorinis zu einem ganz besonderem und einzigartigem Erlebnis. Genießen Sie das außergewöhnliche Badeerlebnis an diesen fünf Stränden.
Santorini Ammoudi Strand

Als Vulkan-Insel bestehen die Strände Santorins hauptsächlich aus charakteristischem schwarzen Sand und Kieselsteinen. Das macht die Strände vor Ort optisch betrachtet sehr auffällig, einen Strand mit typisch weißen Sand findet man auf der griechischen Insel jedoch eher weniger. Das türkisfarbene Wasser, das in der Sonne glitzert, können Sie allerdings an jeden der unten aufgeführten Strände während Ihres Griechenland Urlaubs bewundern. 

Wenn Sie noch auf der Suche nach einer Unterkunft auf Santorin sind, zeigen wir Ihnen hier die schönsten Hotels auf der griechischen Urlaubsinsel. 

Roter Strand

Roter Strand Santorini

Red Beach auf Santorini

Unter den Einheimischen in Santorini wird der Rote Strand auch Kokkini Ammos genannt. Wie der Name bereits vermuten lässt, ist hier nicht schwarz, sondern eben rot die auffallende Farbe. Die rote Farbe des Strandes ist auf die Lava-Steilküste zurückzuführen, die sich im Hintergrund über 200 Meter lang erstreckt. Die rote Steilküste stellt einen großartigen Kontrast zu den schwarzen Kieselsteinen und dem blauen Meer dar. Ein besonderes Highlight sind die vielen Höhlen, die früher in den 1968er Jahren Platz und Rückzugsort der Hippies waren. Heute sind dort viele Cafés und Restaurants, die mit einem eindrucksvollem Blick über das Meer Touristen aus aller Welt anlocken. Tipp: Verbinden Sie den Besuch des Roten Strandes mit einer vorherigen Besichtigung der Ausgrabungsstätte Akrotiri. Diese liegt etwa 5 Fahrminuten und ca. 20 Gehminuten vom Strand entfernt. Aus Fira fahren regelmäßig Busse, die Sie in 20 Minuten an die Bushaltestelle von Kokkini Ammos bringen. Dann geht es durch teilweise unwegsames Gelände um ein Kap herum. Denken Sie daher unbedingt an festes Schuhwerk.  

Vlichada Strand

Vlichada Strand Santorini

Vlichada Beach

Am südlichen Ende Santorinis liegt das gleichnamige Örtchen mit seinem etwa 800 Meter langen Strand. An der Oberfläche ist der feinkiesige, schwarze Strand mit weißen Steinen durchsetzt, was ihm eine besonders interessante Optik verleiht. Anders als bei vielen anderen Stränden können Sie hier ohne Weiteres direkt ins Wasser, allerdings wird das Wasser hier häufig von starken Strömungen heimgesucht - wenn Sie also ein vorsichtiger Schwimmer sind oder Ihre Kleinen dabei haben, empfiehlt sich ein anderer der wunderbaren Strände Santorinis auf Griechenland. Allerdings lädt der oft wenig frequentierte Strand zum Sonnenbaden, Entspannen und Fotos machen ein. Außerdem können Sie nach einem Strandbesuch in dem gleichnamigen Ort einen wundervollen Hafen besichtigen, der nicht nur Fischerboote beherbergt, sondern in dem auch viele kostspielige Yachten anlegen. Ein Tipp: In dem Ort mit etwa 100 Einwohnern finden sich einige preisgünstige Hotels und Unterkünfte.  

Kamari Strand

Kamari Strand Santorini

Kamari Strand auf Santorini

Die Siedlung Kamari auf Santorini entstand erst im Jahr 1956 nach einem Erdbeben, hat aber aufgrund ihres traumhaften Strandes schnell an Bedeutung gewonnen. Hier können Sie an einem kilometerlangen Kiesstrand die Sonne Griechenlands genießen - direkt unterhalb des eindrucksvollen, großen Felskaps Méssa Vounó. Auch finden Sie hier alles, was das Urlauber-Herz begehrt: viele Restaurants und kleine, einheimische Lokale sowie eine Vielzahl an Übernachtungsmöglichkeiten, wie beispielsweise das direkt am Strand. Kleiner Wermutstropfen: der Strand liegt unmittelbar in der Luftlinie der Start- und Landebahn des Flughafens. Je nachdem wie der Wind steht, bekommen Sie von den Geräuschen der Flugzeuge allerdings wenig mit. 

Perivoli Beach 

Perivoli Beach

Perivoli Beach 

Dieser Strand gehört zu den längsten und feinsandigsten der Insel. Er erstreckt sich von Perissa im Norden bis nach Vlichada. Genau genommen gehen hier die drei Strandabschnitte Perissa, Perivolo und Agios Georgios ineinander über. So verteilt sich die in den Stoßzeiten hohe Touristenzahl gleichmäßig. Die Angebote vor Ort reichen über Wasserski, Windsurfing und Tauchen. Auch ein Treetbootverleih und ein Volleyballfeld ermöglicht Ihnen Spaß und Abenteuer während Ihres Aufenthalts. Die kulinarischen Möglichkeiten kommen am Perivoli Beach nicht zu kurz: Tavernen und Restaurants sowie Bars und kleine Cafés runden den Besuch zu einem erholsamen Erlebnis ab. Von Perissa ist der Perivoli Beach leicht zu Fuß erreichbar. 

Ammoudi Strand 

Santorini Ammoudi Strand

Ammoudi Strand 

Den Strand in der Nähe des Oía-Hafens können Sie prima nach einer ausgiebigen Stadtbesichtigung ansteuern. Zwar ist der Besuch eine für Santorini typisch steinige Angelegenheit, allerdings ist die Lage und die Aussicht einen Besuch wert. Besonders in den Abendstunden haben Sie hier die Chance, einen beeindruckenden Sonnenuntergang zu beobachten. Verbinden Sie dieses Erlebnis noch mit einem romantischen Restaurant-Besuch in einer der vielen Tavernen und Restaurants in der Nähe des Hafens, wird Sie der Zauber dieser Insel in den Bann ziehen - versprochen! 

>> Lesen Sie hier weiter auf .de: Santorinis beste Sehenswürdigkeiten

Autor

Jessica Kuch